Korrekturlesen und Lektorat

Durch das Korrekturlesen und Lektorieren sichern und verbessern Sie die Qualität Ihres Textes oder dessen Übersetzung. Während beim Korrektorat das Hauptaugenmerk eher auf den formalen Aspekten wie etwa auf Orthographie oder Grammatik liegt, konzentriert sich das Lektorat vielmehr auf die inhaltlichen Gesichtspunkte wie z.B. auf die Wortwahl oder den Stil. Wird beides durchgeführt, ist Ihr Text formal bis aufs i-Tüpfelchen korrekt und inhaltlich wie aus einem Guss, so dass er sofort für Ihre Zwecke eingesetzt werden kann.

Vor Veröffentlichungen und Drucklegungen empfehlen wir grundsätzlich ein Korrekturlesen und Lektorat. Letzten Endes hängt es immer auch vom Zweck und der Nutzung des Textes ab, ob diese beiden Sprachdienstleistungen zu dessen Verbesserung erforderlich sind. – Wir beraten Sie hierbei gerne.

Im folgenden geben wir Ihnen eine kleine Übersicht über unsere drei angebotenen Sprachdienstleistungen, als da wären das einfache Korrektorat, das vergleichende Korrekturlesen und schließlich das Lektorat.

Einfaches Korrektorat

Beim einfachen Korrekturlesen (engl. proofreading) wird ein Text auf formale Gesichtspunkte hin, d.h. in Hinsicht auf Orthograhpie, Grammatik, Interpunktion und Silbentrennung geprüft und gegebenenfalls korrigiert. In diesen Hinsichten ist der korrigierte Text formvollendet.

Vergleichendes Korrektorat

Beim einem vergleichenden Korrekturlesen – auch Revision genannt – wird ein Text auf dieselben formalen Gesichtspunkte hin geprüft, wie beim einfachen Korrektorat, mit dem Unterschied, dass es sich hier um einen Zieltext handelt, der mit seinem Ausgangstext verglichen wird. Außer der Übereinstimmung mit den zielsprachlichen Normen wird hier auch die Vollständigkeit der Übersetzung überprüft.

Lektorat

Das Lektorat geht noch einen Schritt weiter zur Veredelung Ihres Textes. Es prüft, ob der Ausgangstext unter Einhaltung der zielsprachlichen Regeln auch inhatlich korrekt und  angemessen wiedergegen wird. Hierbei werden die Zielgruppe, der kulturelle Kontext und die regionalen Spezifika berücksichtigt. Es geht um Fragen wie: Ist der Stil adäquat? Sind die verwendeten Metaphern oder andere sprachliche Figuren verständlich? Müssen eventuell andere Worte gewählt werden, damit die Botschaft des Textes besser ankommt? Wird eine Terminologie korrekt und konsistent verwendet? Lässt sich der Text flüssig lesen? – Der fertig lektorierte Text wird seine Zwecke gewiss nicht verfehlen, sondern voll ins Schwarze treffen.

Übersetzer-Connection

Copyright © 2022

Kontakt